Neuigkeiten

Landkreis hat regionale Schutzmaßnahmen zu erlassen

Samstag, 20. November 2021

Weisung des Sozialministeriums / Allgemeinverfügung tritt am 22.11.2021 in Kraft

Am Freitagnachmittag (19.11.) erhielt das Gesundheitsamt des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis ein Schreiben aus dem Sozialministerium des Landes per E-Mail. Darin weist der Amtschef des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg, Prof. Dr. Uwe Lahl das Landratsamt an, weitere regionale Schutzmaßnahmen für den Schwarzwald-Baar-Kreis per Allgemeinverfügung bis spätestens Montag, 22. November 2021 zu regeln.

Das Sozialministerium bezieht sich dabei auf die Hotspotstrategie, die in der aktuell geltenden Corona-Verordnung vorgesehen ist, wenn regional ein außergewöhnlich starkes Infektionsgeschehen zu verzeichnen ist. Der Tagesbericht des Landesgesundheitsamtes weist mit Stand vom Donnerstag, 18. November 2021 für den Schwarzwald-Baar-Kreis einen außergewöhnlich starken Anstieg des Infektionsgeschehens innerhalb der letzten sieben Tage aus. „So liegt die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern nach dem angegebenen Berichtsstand bei einem Wert von 659,6 und damit deutlich über dem Landesdurchschnitt“, so das Sozialministerium.

Landrat Sven Hinterseh hat direkt nach dem Erhalt der Weisung veranlasst, dass eine Allgemeinverfügung verfasst wird, die noch am Wochenende über die Homepage des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis öffentlich bekanntgemacht wird. Die Allgemeinverfügung tritt am Montag, 22. November 2021 um 0 Uhr in Kraft.

Weitere Informationen und die geltenden Regelungen entnehmen Sie bitte der Initiates file downloadPressemitteilung des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis.

Die Allgemeinverfügung mit den ab Montag, 22.11.2021 geltenden Regelungen, finden Sie Initiates file downloadhier.

Informationen des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis finden Sie hier.