Neuigkeiten

Baugebiet in Waldhausen nimmt Fahrt auf / Bauplatzpreis steht / Erschließung soll Ende Februar ausgeschrieben werden

Dienstag, 12. Februar 2019

Das Baugebiet „Hinter dem Kirchle III“ in Waldhausen nimmt nun immer konkretere Formen an. Der Gemeinderat hat den Bauplatzpreis festgelegt und in der nächsten Sitzung soll die Ausschreibung für das Baugebiet auf den Weg gebracht werden.

„Wir wollen das Baugebiet zügig voranbringen“, so Bürgermeister Micha Bächle und Ortsvorsteher Horst Kritzer. Im gesamten Baugebiet sollen 17 Bauplätze zur Verfügung stehen, immer wieder wird auf der Stadt nachgefragt, wann es losgeht. Der Gemeinderat hat am 7.2.2019 den Bauplatzpreis festgelegt. Die Bauplätze im nördlichen Teil (angrenzend an die bisherige Bebauung) sollen 129€ und im südlichen Teil 139€ (vollerschlossen) kosten. Geplant ist zudem am 21.2.2019 ein Grundsatzbeschluss zur Familienförderung bei den Bauplatzpreisen zu treffen und dies nicht separat für jedes Baugebiet. Wer bis Ende 2020 baut kann – je nach Einkommen - zudem das Baukindergeld mit insgesamt 12.000€ pro Kind in zehn Jahren bei der KFW beantragen.

Das Planungsbüro BIT Ingenieure wird die Erschließung am 21. Februar im Gemeinderat vorstellen, am 18. Februar wird sich der Ortschaftsrat mit dem Baugebiet beschäftigen. Die Verwaltung schlägt vor, das gesamte Gebiet zu erschließen. Die Ausschreibung soll umgehend auf den Weg gebracht werden, so dass noch vor dem Sommer die Bagger rollen können. Reservierungen nimmt bereits jetzt Matthias Blenkle vom Liegenschaftsamt entgegen, Verkäufe können erst nach der Vermessung erfolgen. Die Bauplätze werden auch direkt ans Glasfaser angeschlossen werden.

Bürgermeister Micha Bächle und Ortsvorsteher Horst Kritzer beim symbolischen Spatenstich für das Baugebiet "Hinter dem Kirchle III" in Waldhausen.