Neuigkeiten

Bauplatzpreis für das Neubaugebiet Bregenberg steht

Montag, 18. November 2019

Preisdifferenzierung von 199 bis 225 Euro / Höherer Preis für Geschosswohnungsbau

Die Erschließung des Neubaugebietes Bregenberg-Erweiterung läuft seit Oktober. Der erste Bauabschnitt sieht 36 städtische Bauplätze für klassische Einfamilienhäuser vor, hinzu kommt der Geschosswohnungsbau an der südlichen Kantstraße. Der Gemeinderat hat einstimmig nun den Bauplatzpreis festgelegt und dabei je nach Lage – wie in anderen Baugebieten auch – unterschiedliche Preiskategorien festgelegt. Der Grundstückspreis beträgt 199 Euro im Großteil des Gebietes. Grundstücke mit exponierter Randlage (oberste Reihe des Baugebietes) liegen bei 225 Euro, die Grundstücke für den Geschosswohnungsbau sind auf 269 Euro festgelegt. Bei den Grundstücken mit Geschosswohnungsbau sieht der Bebauungsplan auch eine dichtere Bebauung und ein zusätzliches Vollgeschoss vor. „Durch die Preisdifferenzierung können wir einen günstigeren Preis für das klassische Einfamilienhaus entlang der Kantstraße und an der Bannewitzerstraße anbieten, als wenn es nur einen Gesamtpreis unabhängig von der Lage gäbe“, so Bürgermeister Micha Bächle.

Die Bauplatzpreise am Bregenberg liegen im mittleren Rahmen der Preise im Städtedreieck (198-240 Euro), obwohl die Erschließung am Berg sehr kostenintensiv ist. Der Bauplatzkäufer am Bregenberg erhält zudem pro minderjährigem Kind, unabhängig vom Einkommen, einen Nachlass von 2500 Euro. Die Vergabe der Grundstücke erfolgt nach der Rangfolge in der Interessentenliste, Vorkaufsrechte werden zuerst bedient. Die Vermessung im Baugebiet ist in den letzten Zügen, so dass die neuen Grundstücke Anfang 2020 gebildet werden.

Die aktuellen Arbeiten am Baugebiet Bregenberg.