Neuigkeiten

Internationaler Museumstag am 19. Mai in Bräunlingen: Kelnhof-Museum, Ausstellung zum Bräunlinger Mühlentor, Führungen im Tor, Vortrag im Sitzungssaal

Mittwoch, 15. Mai 2019

Wer möchte das Bräunlinger Wahrzeichen, das malerische Nieder- oder Mühlentor, nicht einmal von innen sehen, den Kopf hoch oben aus einem Turmfenster strecken und im Innern die Konstruktion bewundern?

Anlässlich des Internationalen Museumstages bietet die Stadtverwaltung um 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr Führungen durch das Tor mit Bernhard Hauser an. Wer sich über die Geschichte des Gebäudes, seine mittelalterliche Bedeutung als eines der vier Stadttore, seinen Abriss und Wiederaufbau im Jahre 1903 informieren möchte, dem sei die von 14 bis 17 Uhr geöffnete Ausstellung im Kelnhof-Museum empfohlen. Und wer wissen möchte, weshalb dieses Tor eine Schlüsselstellung für die Stadtgeschichte einnimmt, der ist bei dem Vortrag, den Susanne Huber-Wintermantel um 17.30 Uhr im Ratssaal halten wird, richtig.

In diesem Jahr ist am Internationalen Museumstag nur das gesamte Kelnhof-Museum von 14-17 Uhr geöffnet. Waldmuseum und Fastnachtsausstellung beteiligen sich wieder im nächsten Jahr, wenn sich die gesamte Quellregion Donau wieder in das Programm des Museumstags einbringt.

Sonntag, 19. Mai: Internationaler Museumstag in Bräunlingen

• das gesamte Kelnhof-Museum ist von 14-17 Uhr geöffnet – Eintritt frei

• Sonderausstellung „Das Bräunlinger Mühlentor“ im Kelnhof-Museum

• um 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr kostenlose Sonderführungen durch das Mühlentor

• Im „Törle“ der NaturFreunde gibt es in dieser Zeit Kaffee und Kuchen

• Vortrag um 17.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses: „Das Niedertor und seine Bedeutung für die Geschichte der Stadt Bräunlingen“ (Kuratorin S. Huber-Wintermantel M.A.)

Besuchen Sie Das Kelnhof Museum in Bräunlingen!