Neuigkeiten

Sonderimpfaktion der Südbaar-Gemeinden erneut gut angenommen

Donnerstag, 22. Juli 2021

Pressemitteilung vom 21. Juli 2021 der Stadtverwaltung Donaueschingen

Die Sonderimpfaktionstage in den Donauhallen in Donaueschingen am 17. und 18. Juli 2021 sind erneut gut angenommen worden. Ohne Terminvereinbarung konnten sich Erst-Impflinge mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson sowie von BioNTech impfen lassen. Zudem wurden Zweitimpfungen der Sonderimpfaktion vom 19. und 20. Juni mit dem Impfstoff von BioNTech durchgeführt.

Insgesamt wurden 502 Impfungen mit den Impfstoffen von Johnson & Johnson und BioNTech durchgeführt. „Wir sind dankbar, dass wir allen Bürgern der Südbaar dieses Impfangebot machen konnten. Der Bedarf ist nach wie vor groß und wir hoffen, dass wir mit Aktionen wie diesen noch mehr Bürger erreichen und somit eine hohe Impfquote erzielen können, denn im Kampf gegen das Virus ist die Impfung die effektivste Waffe. Unser Dank gilt allen Helferinnen und Helfern vom Deutschen Roten Kreuz, der Ärzteschaft und natürlich auch dem Landratsamt“, erklärten die Bürgermeister Micha Bächle und Markus Keller, Hüfingens Bürgermeister-Stellvertreter Harald Weh und Oberbürgermeister Erik Pauly.

Die intensive Zusammenarbeit des Städtevierecks sei eine große Bereicherung, darüber waren sich die Beteiligten einig. Auch Landrat Sven Hinterseh kam nach Donaueschingen und richtete seinen Dank an alle, die zur reibungslosen Durchführung der Sonderimpftage beitrugen. Parallel wurden an diesem Wochenende auch in Blumberg und in Villingen Sonderimpfaktionen durchgeführt.

Weitere Sonderimpfaktion im August:

Aufgrund des großen Erfolgs der Aktion wird es am Sonntag, 8. August 2021 einen weiteren Pop-up Impftermin in den Donauhallen geben, der in Zusammenarbeit mit dem Zentralen Impfzentrum Offenburg durchgeführt wird. „Wir lassen nicht nach im Kampf gegen Corona! Die Impfung schützt uns selbst und unsere Mitmenschen vor schweren Krankheitsverläufen und Langzeitfolgen. Machen Sie mit und lassen Sie sich impfen“, so der Appell der Südbaar-Bürgermeister.