Neuigkeiten

Stadtbauamt wird personell verstärkt / Kerstin Milse widmet sich künftig dem Tiefbau und der Siedlungswasserwirtschaft / Stadt sucht Architekt oder Ingenieur als Leiter des Stadtbauamtes

Donnerstag, 24. Mai 2018

Der Gemeinderat der Stadt Bräunlingen hat auf Vorschlag von Bürgermeister Micha Bächle in seiner nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung am 17. Mai 2018 einstimmig beschlossen das Stadtbauamt personell um eine zusätzliche Technikerstelle zu verstärken. Auf eigenen Wunsch wird die bisherige Amtsleiterin Kerstin Milse ihre Amtsleiterfunktion aufgeben und auf die neu geschaffene Technikerstelle wechseln. Daher wird der Gemeinderat die Amtsleiterstelle als Leiter des Stadtbauamtes am 9. Juni offiziell neu ausschreiben. Gesucht wird ein Architekt oder Ingenieur.

„In den vergangenen Wochen und Monaten habe ich mich intensiv mit der Arbeitsbelastung und personellen Besetzung im Stadtbauamt beschäftigt. Das Arbeitspensum an Projekten und Maßnahmen ist für die aktuelle Besetzung des Bauamtes zu viel. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen sich hier weit über das normale Maß hinaus ein. Die sehr hohe Arbeitsleistung drückt sich auch darin aus, dass die Amtsleitung und das Team des Stadtbauamtes hunderte von Überstunden und viele Urlaubswochen nicht nehmen konnte. Als Arbeitgeber sehe ich hier auch eine Fürsorgepflicht und die Notwendigkeit zu handeln“, so Bürgermeister Micha Bächle. „Da aktuell absehbar ist, dass sich das Arbeitspensum aufgrund des hohen Sanierungsstaus bei der Infrastruktur, aber auch den laufenden und geplanten Groß- und Kleinprojekten und der erweiterten Arbeitsthemenfelder, nicht verringern wird, habe ich dem Gemeinderat vorgeschlagen, dass wir das Bauamt personell mit einer unbefristeten Stelle mit Projektverantwortung verstärken müssen“.

In diesem Zusammenhang hat Amtsleiterin Kerstin Milse den Bürgermeister gebeten, sich künftig dem Tiefbau zu widmen und die Amtsleiterstelle abzugeben. „Aus privaten Gründen möchte ich die Amtsleiterstelle abgeben und mich künftig wieder ganz meinem früheren Schwerpunkt dem Tiefbau widmen“, so Kerstin Milse.

„Der Wunsch von Frau Milse wurde von mir und dem Gemeinderat mit großem Respekt und Verständnis aufgenommen. Wir freuen uns, dass Frau Milse ihre berufliche Zukunft bei der Stadt Bräunlingen sieht. Der Gemeinderat hat sich daher einstimmig dafür ausgesprochen die neu geschaffene Stelle mit ihr zu besetzen. Gerade im Tiefbau sind ihr Wissen und ihre Erfahrung sehr gefragt. Hier stehen in den nächsten Jahren viele Maßnahmen mit dem Wohngebiet Bregenberg, der Abwasserbeseitigung und Erschließung in Döggingen, Unterhaltung sowie der Sanierung der Infrastruktur und vielem mehr an“.

Die Stadt Bräunlingen wird nun die Stelle als Leiter des Stadtbauamtes mit der Anforderung eines Architekten, Bauingenieurs oder mit vergleichbarer Qualifikation Mitte Juni ausschreiben. Zum Aufgabengebiet gehört die Leitung des Amtes mit drei technischen Mitarbeitern, zwei Verwaltungskräften, dem städtischen Bauhof mit zwölf Mitarbeitern und dem Wasserwerk mit zwei Personen. Mit der Neubesetzung soll auch eine Neustrukturierung der Aufgabengebiete und Zuständigkeiten im Bauamt erfolgen.

„Wir werden die Stelle auch überregional und über entsprechende Jobportale ausschreiben, um möglichst viele geeignete Bewerber zu bekommen“. Die Bewerbungsphase soll vom 8. Juni bis zum 11. Juli sein. Über die Besetzung wird dann der Gemeinderat im Sommer entscheiden. Bis zu einer Nachfolge wird Frau Milse die Amtsleitung weiter fortführen.

Aufgrund der personellen Situation können – bis die personelle Aufstockung umgesetzt ist - nicht alle gewünschten Baumaßnahmen umgesetzt werden.