Neuigkeiten

Straßenmusiksonntag kann 2020 nicht stattfinden

Montag, 20. April 2020

Alle zwei Jahre am letzten Wochenende im August wird die Bräunlinger Innenstadt zum Mekka der Straßenmusik. Weit über die Region hinaus kommen Künstler und Besucher zum Straßenmusiksonntag. Auch in diesem Jahr war der Straßenmusiksonntag wieder geplant. Aufgrund der Beschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus wird der Straßenmusiksonntag in diesem Jahr aber nicht stattfinden können.

„Wir haben uns alle auf die Veranstaltung gefreut, aber unter den jetzigen Umständen ist diese nicht denkbar. Wir wissen auch, dass viele Vereine und vor allem die Künstler auch mit der Veranstaltung als Einnahmequelle gerechnet haben. Durch die behördliche Entscheidung besteht nun Klarheit. Wir bedauern die Absage, aber die Gesundheit geht vor“, so Bürgermeister Micha Bächle und Maren Ott vom Verkehrsamt. Wichtig sei aktuell den Virus einzudämmen und mit vielen Vorsichtsmaßnahmen Stück für Stück wieder etwas Alltag zu erhalten. 

Bereits seit dem Ausbruch der Corona-Krise im März habe man sich verwaltungsintern, aber auch mit den Fraktionsvorsitzenden und den Vereinen über das Thema ausgetauscht. Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten haben nun beschlossen, dass bis zum 31. August keine Großveranstaltungen möglich sein werden. Die Definition einer Großveranstaltung steht noch nicht fest, jedoch hat das Wirtschaftsministerium am Wochenende erklärt, dass hierunter Veranstaltungen mit über 1000 Teilnehmern auf jeden Fall erfasst sein werden. Aktuell ist jegliche Art von Veranstaltungen verboten. In Rücksprache mit den Fraktionsvorsitzenden wird sich der Gemeinderat voraussichtlich am 14. Mai mit dem Thema Straßenmusiksonntag beschäftigen und entscheiden, ob dieser um ein Jahr verschoben werden soll oder seinen bisherigen Turnus beibehalten und daher erst wieder in 2022 in Bräunlingen stattfinden soll. Im Vorfeld findet auch mit dem Bürgermeister ein Austausch mit den Vereinsvertretern statt.