Neuigkeiten

Weiterhin ernste Corona-Lage - Dringender Appell an die Bevölkerung

Mittwoch, 28. April 2021

Leider steigen die Infektionszahlen trotz der ergriffenen Maßnahmen und den geltenden Beschränkungen im Landkreis, dem Städtedreieck, aber auch in Bräunlingen wieder sprunghaft an. Die Inzidenz im gesamten Landkreis ist besorgniserregend und liegt aktuell bei über 214.  

In Bräunlingen traten in den vergangenen Tagen einige Coronafälle beim Personal,
Kindern und Eltern im städtischen Kindergarten auf.  
Die Stadt Bräunlingen führt seit geraumer Zeit umfangreiche Schnelltestungen ihres gesamten Personals durch und konnte so die Infektionsketten durch Quarantäne unterbrechen. Die Einrichtung ist daher momentan komplett bis Ende nächster Woche geschlossen. Der Verdacht besteht, dass die besorgniserregende Entwicklung mit den Virusmutationen zusammenhängt, die ansteckender sind als das ursprüngliche Coronavirus.
Die steigenden Infektionszahlen stehen auch im Zusammenhang mit der allgemeinen, sich steigender Entwicklung des Infektionsgeschehens im gesamten Städteviereck in Betrieben und anderen Bereichen

In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wird daher die ganze Bevölkerung dringend dazu aufgerufen, die Corona-Vorgaben einzuhalten und die geltenden Abstands- und Hygienevorschriften konsequent zu beachten. Es ist weiterhin sehr wichtig die Kontakte zu reduzieren, konsequent Maske zu tragen und Abstand zu halten.

„Wir können die Pandemie nur überwinden, wenn wir uns ALLE an die Vorgaben halten. Tragen wir alle unseren Teil zur Eindämmung der Pandemie bei!“, so heißt es der Pressemitteilung vom gestrigen Mittwoch.

Informationen zu Corona sind zu finden auch auf der Homepage der Stadt Bräunlingen und auf der Homepage des Landes.

Wir bitten um Verständnis und Solidarität untereinander.

Hinweis: In der Stadt-Apotheke können Bürger ohne Symptome kostenfrei Schnelltests machen lassen. Bitte nutzen Sie dieses Angebot. Wer ein negatives Ergebnis hat, kann eine tagesaktuelle Bestätigung mitnehmen. Bei Fragen bitte an die Stadt-Apotheke wenden, Tel. 0771 92270.
Bei Symptomen sollten sich die Bürger direkt an ihren Hausarzt wenden.

Ihre Stadtverwaltung